TSV Fortuna Wuppertal e.V.

 


1. Damenmannschaft


Team

(Bildquelle: Markus Schönfeld)
Oben links: Alina Wiesemann, Carina Spywoks, Jasmin Korthaus, Jaqueline Kaspar, Anja Schüler, Melissa Tuncer, Franziska Lukas, Jennifer Jansen, Alexandra Schulte

Mitte links: Co-Trainer Patrick Grün, Vanessa Pommeranz, Daniela Picard, Lena Schmitz, Mandy England, Katharina Rimpel, Elisa Clauß, Janina Laumann, Anna Vogtschild, Trainer Markus Schönfeld, Amelie Heinrichs

Unten links: Carina Rabe, Charlyn Becker, Jaqueline England, Sinem Veyisoglu, Hanna Struck (Nicht auf dem Bild: Verena Jacobs)

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Pro Familia, die uns mit einem wunderbaren neuen Trikotsatz ausgestattet hat. Herzlichen Dank !


01.09.2016

SVG Neuss - Weissenberg – TSV Fortuna Wuppertal

Spielbericht 

Nach einer erfolgreichen sieben wöchigen Vorbereitung, startete  die 1. Damenmannschaft am Sonntag beim SVG Neuss-Weissenberg in die neue Landesliga-Saison. Co-Trainer Patrick Grün vertrat den in den wohlverdienten Urlaub gereisten Markus Schönfeld an der Außenlinie. 

Bei generell gutem Fußballwetter mit allerdings unangenehmen 35 Grad, war es für beide Teams natürlich nicht einfach. Unsere Damen kombinierten sich von Anfang an sicher Richtung gegnerischen Strafraum und erzielten in der dritten Minute durch einen Schlenzer von Alina Wiesemann ins rechte Toreck die verdiente Führung. Dann nahm die Fortuna allerdings ein wenig das Tempo aus dem Spiel und ließ den Gegner das ein ums andere Mal vermeidlich gefährlich werden, verteidigte allerdings souverän. In der 32. Minute gelang es dem Gastgeber allerdings durch ein Abstimmungsproblem in der Vorwärtsbewegung, den Ausgleich zu erzielen. Beide Teams verwalteten das Ergebnis bis zur Pause.  

In der zweiten Halbzeit kam mit Katharina Rimpel, Elisa Clauß und Carina Rabe frischer Wind ins Spiel. Von vorne rein setzten sich die Fortuna-Damen in der gegnerischen Hälfte fest. Sie erarbeiteten sich Chance um Chance, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Weissenberg verteidigte diszipliniert und kämpfte um einen Punkt. Dennoch kamen die Gastgeberinnen nochmal gefährlich durch einen Konter vor das Fortuna Tor. Jaqueline England vereitelte mit viel Ruhe diese Chance und hielt den Punkt fest. Die beiden Teams trennten sich bei unangenehmen äußeren Bedingungen mit einem 1:1. Unsere Damen hätten aufgrund Ihrer Leistung die drei Punkte sicherlich verdient gehabt, dennoch war es ein faires Spiel mit einem Punktgewinn. 

Alles in Allem kann man von einem guten Start in die neue Saison und einer geschlossen-soliden Teamleistung sprechen. Am Sonntag den 04.09.2016 um 15 Uhr, empfängt unsere 1. Damenmannschaft das Team vom SV Hemmerden und freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei diesem Top-Spiel.


Sponsoren gesucht

Sponsoren

 


 26.05.2016

Kreispokal-Endspiel 

Pokalfinale TSV Fortuna Wuppertal I (1:2) SV Jägerhaus-Linde I

Finale 

(Bildquelle: Lisa Nohl)

Es war ein Pokalkracher, der für den neutralen Beobachter eigentlich kaum Wünsche offen ließ. Aus Sicht der Fortuna ist die knappe und nicht wirklich verdiente Niederlage allerdings mehr als bitter. Zumal Linde der Lucky Punch in der Nachspielzeit mit einem fragwürdigen Freistoß gelang. 

Die erste halbe Stunde konnten sich beide Teams gegenseitig neutralisieren. Linde tat zu wenig, bei der Fortuna wurden die Angriffe nicht immer konsequent zu Ende gespielt. Die Schlussviertelstunde bekam die Fortuna dann ganz leichte Feldvorteile, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. 

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, bis zur 60. Minute, als Vanessa Pommeranz wunderbar bedient wurde und den schönen Heber leider nur an den Pfosten setzte. Im direkten Gegenzug gab es dann nach Abstimmungsfehlern in der Fortunen-Abwehr eine Ecke, die zum viel umjubelten 1:0 für Linde führte. Trotzdem gab sich die Fortuna nicht auf und Trainer Markus Schönfeld wechselte Jennifer Jansen ein, um der Partie noch einmal frischen Wind zu geben. Die setzte sich auch nach nur einer Minute herrlich über rechts durch, brachte einen scharfen Ball Richtung Tor, den sich die Linde-Torfrau unnötig selbst ins Netz drückte. Es stand 1:1, alles war wieder offen. Die Fortuna-Damen gaben noch mal alles und erspielten sich immer wieder Chancen, die aber nicht konsequent verwertet wurden. Und so kam es, wie es kommen musste: in der Nachspielzeit konnten die Mädels einen Linde-Angriff nicht richtig klären, eine Spielerin von Linde fiel und der Schiedsrichter pfiff Freistoß, obwohl die Spielerin über den Ball gefallen war. Über diese Situation lässt sich möglicherweise streiten, da die Entscheidung des Schiedsrichters ziemlich hart ausfiel, Fakt ist aber auch, dass die Fortunen den Ball vorher einfach hätten wegschlagen müssen. Dann wäre es zu dieser Situation nicht gekommen.

Somit konnten wir leider auch dieses Finale nicht für uns entscheiden. Trotzdem muss auch ganz klar festgehalten werden, dass es eine wirklich großartige Leistung unserer Mädels war, die auch die schlechte Saison in keiner Weise wiederspiegelt. Es war einfach ein Seuchenjahr und jetzt sehen wir zu, dass wir die letzten beiden Saisonspiele noch bestreiten und dann ganz entspannt, erholt und mit neuem Schwung die neue Saison angehen. (LN)

 >> Hier geht es zur Bilder-Galerie << 


Zurück zur Startseite.

 


Design © Office and IT